Lehmbau Pritzl - Otterberg, Pfalz, Rheinland-Pfalz
Altbausanierung - Weinrestaurant

Inhalt

Lehmputz im Badezimmer
Beobachtungen zeigen, dass selbst in relativ kleinen Bädern (ca. 12 m²)
Spiegel nach dem Duschen nicht mehr beschlagen, wenn Wände und Decke
– mit Ausnahme des direkten Spritzwasserbereiches -
mit 1,5 mm dünnem Lehmputz an der Oberfläche beschichtet sind.
Je größer die Lehmputzfläche, umso günstiger.

Dünne Lehmputzschichten bzw. lediglich filmbildende Lehmanstriche auf einem beliebigen Untergrund sind jedoch in ihrer zeitlichen Wirkung beschränkt.
Es hat sich gezeigt, dass die puffernde Wirkung eines Lehmfeinputzes isoliert betrachtet nur etwa eine Stunde anhält; die einer Lehmfarbe entsprechend weniger.

Die üblichen täglichen Nutzungszyklen von Innenräumen und die damit verbundene Beeinflussung der Raumluftfeuchte dauern jedoch in der Regel zwischen 6 und 12 Stunden.
Eine leistungsfähige Pufferung über diese Zeiträume wird durch Schichtdicken von 1,5 Zentimetern und mehr erreicht.
Detailliert sind die Zusammenhänge in der CLAYTEC-Information

"Auswirkung von Lehmbaustoffen auf die Raumluftfeuchte"

von Wulf Eckermann und Christof Ziegert nachzulesen.

zur Bildergalerie -> Bad, Badezimmer


Vergleichen Sie hierzu auch: CLAYTEC-Info » L e h m p u t z « , Seite 14.

siehe auch » R a u m k l i m a «

Valid XHTML 1.0 Transitional